arrow-dropdown Created with Sketch. arrow-solid-down Created with Sketch. bestpreis Created with Sketch. contact-blue Created with Sketch. decoration-bg Created with Sketch. decoration-horizontal1 Created with Sketch. decoration-horizontal2 Created with Sketch. kalender Created with Sketch. pdf Created with Sketch. phone-blue Created with Sketch. routen Created with Sketch. social-facebook Created with Sketch. social-google Created with Sketch. social-instagram Created with Sketch. steuerrad Created with Sketch.
0 bar
0,5 bar
1 bar
1,5 bar
2 bar
2,5 bar
3 bar
3,5 bar
4 bar
4,5 bar
5 bar
5,5 bar
6 bar
6,5 bar
7 bar
7,5 bar
8 bar
8,5 bar
9 bar
9,5 bar
10 bar
10,5 bar
11 bar
11,5 bar
12 bar
12,5 bar
13 bar
13,5 bar
14 bar
14,5 bar

Galapagos - eine andere Welt

Tauchparadies erleben!

Durchschnittliche Flugzeit ca. 16 Stunden (nach Quito mit einem Stopp; von Quito zu den Galapagos Inseln sind es ca. 2,5 Stunden) Tauchen ganzjährig
mit GALAPAGOS AGGRESSOR III oder GALAPAGOS MASTER

Isla Lobos

1

Lobos und San Cristóbal gehören zu den Galapagosinseln, einem Archipel im Pazifischen Ozean, etwa 1000 km westlich der Küste von Ecuador. Der Name dieser Inselgruppe leitet sich ab vom spanischen Wort Galápago, was unter anderem so viel bedeutet wie „Wulstsattel“ und sich auf eine der einheimischen Schildkrötenarten bezieht, deren Panzer die Form eines Sattels hat. San Cristóbal gehört zu den fünf besiedelten Inseln des Archipels.

Unterwasserleben


  • Prachtfregattenvögel
  • Seelöwen
  • Riesenschildkröten
  • Leguane und Möwen
  • Delfine
  • Haie
  • Rochen
  • Hummer und viele andere Meeresbewohner

galapagos Inseln

2

Galapagos Tauchsafaris:
Die 13 Inseln von Galapagos erscheinen ihrem Besucher ein wenig wie „nicht von dieser Welt“. Sie überraschen mit einer ungeahnten Wildheit und Lebewesen, die ohne Kontakt zu den Menschen über tausende von Jahren ihre eigene Evolution durchmachten, und so wirklich einzigartig wurden. Die von uns angeboten Schiffe bieten Kreuzfahrten zu diesen Tauchzielen auf allerhöchstem Niveau.

Mit seiner einmaligen, unberührten Unterwasserwelt ist Galapagos eines der besten Tauchreviere der Erde. Die weit im Norden liegenden Inseln Wolf und Darwin sind für ihre Hammerhaischulen als auch Walhaibegegnungen berühmt. Für jeden Taucher ein Highlight. Die beste Zeit für Walhaie ist von August bis September. In den Monaten Juni bis November bringt der Humboldtstrom nährstoffreiches Wasser, das zur verstärkten Vermehrung der Meeresfauna führt. Seelöwen, Mantas, Hammer- und Galapagoshaie und mit etwas Glück Walhaie machen die Tauchgänge zu einem unvergesslichen Erlebnis. Eine Kombination von Landprogramm, Tauchkreuzfahrt und Hotelaufenthalt mit Tauchgängen um Santa Cruz zeigt einen gesamten Überblick dieser hochinteressanten Inselwelt. Die Galapagos Inseln sind ein Paradies für Touristen und Taucher.

Unterwasserleben


  • Hammerhaien
  • Walhaien
  • Seelöwen
  • Mantas

Cousins Rock

3

Einer der wohl interessantesten ist der Cousin's Rock, der im Vergleich zu anderen Tauchplätzen der Inseln zwar relativ klein ist, an dem sich jedoch zahlreiche Meerestiere tummeln. Cousin's Rock selbst ist als Felsen, der aus dem Ozean ragt, nicht besonders beeindruckend. Auf der Spitze des Felsens, der sich kurz vor der nördlichen Küste von Bartolome Island befindet, tummelt sich jedoch eine große Anzahl an Pinguinen, Seelöwen, Pelikanen und Blaufußtölpel, die die Felsoberfläche nutzen, um von dort aus in den Ozean einzutauchen.

Unterwasserleben


  • Pinguinen
  • Seelöwen
  • Pelikanen und Blaufußtölpel

Darwin & Wolf

4

Darwin&Wolf - Eines der besten Tauchreviere der Welt:
An den nördlicheren Inseln wie Darwin & Wolf sind es oft große Schulen von Hammerhaien, Galapagoshaien und viele andere Meeresbewohner. Auch Delphine, Schildkröten, Walhaie und viele andere Großfische verwöhnen die Taucher jeden Tag aufs Neue.
Mola Molas, Seepferdchen, Hornhaie und die gesamte Bandbreite, für die das Tauchen um Galapagos herum so berühmt ist, überrascht von einem Tauchgang zum anderen.
Die Walhaisaison ist im Herbst.
Die beiden Inseln Darwin und Wolf im Nordwesten der Galapagos-Inseln sind Vulkanfelsen und gehören zu den besten Tauchrevieren der Welt.

Darwin ist die nördlichste Insel im Archipel. Begegnungen mit Wal-, Hammer- und Galapagoshaien sind je nach Saison möglich. Die riesigen Fischschwärme werden Ihren Tauchurlaub dort unvergesslich werden lassen.

Wolf Island ist benannt nach dem deutschen Botaniker und Geologen Theodor Wolf, der für die Nachortung des Mittelpunktes der Erde bekannt ist. Die Insel hat eine dreieckige Form mit drei verschiedenen Tauchplätzen.

Wolf liegt weiter südlich als Darwin. Meistens legt das Tauchboot nach einer nächtlichen Fahrt aus dem Süden hier an. Auch hier werden Sie erstaunliche Begegnungen mit Adlerrochen und Haien haben und viele unvergessliche Momenten mit Delphinen erleben.
Über dem Wasser sind die Inseln auch durchaus interessant. Es gibt Seelöwen- und Leguankolonien. Die Inseln werden über Wasser jedoch nicht besucht. Die Inseln sind nur auf einer Tauchsafari an Bord eines Tauchschiffes zu erreichen.

Unterwasserleben


  • Seelöwen
  • Pinguine
  • Walhaien
  • Adlerrochen
  • Galapagos-Haien
  • Schildkröten
  • Hammerhaien
  • Leguanen
  • Gold-Rochen
  • Seehunden

Punta Vincente Roca

5

Punta Vicente Roca liegt auf der Isla Isabela, der größten Insel des Galápagos-Archipels. Die Überreste eines uralten Vulkans bilden hier zwei Buchten, deren Gewässer in leuchtendem Türkis erstrahlen.

Wie überall auf den Galápagos-Inseln, so haben Sie auch hier die fantastische Gelegenheit, zahlreiche seltene Tierarten in ihrem natürlichen Lebensraum zu beobachten: grüne Meeresschildkröten tauchen aus den Fluten an die Wasseroberfläche um Luft zu holen, Meerechsen sonnen sich auf den warmen Felsen, Galapagospinguine, Blaufußtölpel, flugunfähige Kormorane und Seelöwen tummeln sich an den Stränden. Über allem thront der Kegel des mächtigen Ecuador, einem der insgesamt sechs Vulkane der Isla Isabela. Ein Rundgang garantiert Ihnen Eindrücke, die Sie Ihr Leben lang nicht vergessen werden!

Unterwasserleben


  • grüne Meeresschildkröten
  • Galapagospinguine
  • Blaufußtölpel
  • flugunfähige Kormorane und Seelöwen

Cape Douglas

6

Ein Tauchgang am Cape Douglas vor der Westküste der Insel Isabela ist eine fantastische Gelegenheit, eine Vielzahl von Meereslebewesen zu sehen - über wie unter der Wasseroberfläche. Während Sie sich auf Ihren Tauchgang vorbereiten, können Sie Galapagos-Scharben, Pinguine und Meerechsen sehen - alles Spezies, die Sie nirgendwo sonst auf der Welt außer auf diesem Archipel antreffen.

Wenn Sie ins Wasser gehen, haben Sie vielleicht die Gelegenheit, die kraftvolle Schwimmkunst der Meerechsen zu bewundern, wo die größeren Männchen besonders tief an den Unterwasserfelsen fressen. Andere Arten, die Sie im Wasser sehen können, sind Seefledermäuse, Hornhaie und Mola Mola (Mondfisch) und manchmal sieht man hier sogar Bartenwale durch das Wasser gleiten.

Unterwasserleben


  • Meerechsen
  • Gute Vielfalt tropischer Fischarten

Kartenansicht

Mantas

Hammerhai

Seelöwen

Walhai

+49 2236 5095 497
[email protected]

Du erreichst uns telefonisch von Montag bis Samstag zwischen 09.00 und 18.00 UHR.
Gerne kannst du uns JEDERZEIT eine E-MAIL schicken oder einen anderen TELEFONTERMIN vereinbaren.