arrow-dropdown Created with Sketch. arrow-solid-down Created with Sketch. bestpreis Created with Sketch. contact-blue Created with Sketch. decoration-bg Created with Sketch. decoration-horizontal1 Created with Sketch. decoration-horizontal2 Created with Sketch. kalender Created with Sketch. pdf Created with Sketch. phone-blue Created with Sketch. routen Created with Sketch. social-facebook Created with Sketch. social-google Created with Sketch. social-instagram Created with Sketch. steuerrad Created with Sketch.
0 bar
0,5 bar
1 bar
1,5 bar
2 bar
2,5 bar
3 bar
3,5 bar
4 bar
4,5 bar
5 bar
5,5 bar
6 bar
6,5 bar
7 bar
7,5 bar
8 bar
8,5 bar
9 bar
9,5 bar
10 bar
10,5 bar
11 bar
11,5 bar
12 bar
12,5 bar
13 bar
13,5 bar
14 bar
14,5 bar

Tauchresorts

Papua Paradise Eco Resort**** Indonesien - Raja Ampat

Ein Mikrokosmos der Superlative

Das Papua Paradise Eco Resort liegt auf der kleinen Insel Birie in Raja Ampat. Die Besitzer Anett Hidvegi und Reka Vadnay haben sich mit diesem kleinen, wunderschön gelegenen Hotel einen Lebenstraum erfüllt. Nach zahllosen Tauchgängen an den bekanntesten Tauchspots der Welt kamen sie im Jahr 2007 nach Raja Ampat. Die wunderbaren Korallenriffe und die fantastische Vogelwelt beeindruckten sie sofort, und so beschlossen die beiden auf der kleinen Insel Birie ein Eco Resort für Taucher und Vogelbeobachter zu errichten.

Tauchgebiete
Raja Ampat besteht aus den vier großen Inseln Waigeo, Batanta, Salawati und Misool und einer Vielzahl von Inseln im Westen von Sorong.
Es ist eines der artenreichsten Gebiete der Welt mit beeindruckendem Fischreichtum und intakten Riffen. Ein Eldorado für Makro-Fans, aber auch Großfischbegegnungen sind regelmäßig möglich.
Die starken Meeresströmungen schleusen ständig neue Nährstoffe in die Kanäle und bescheren damit Planktonfressern wie Mantas eine unüberbietbare Fülle an Nahrung. Es können auch Riffhaie, Napoleons oder die seltenen Wobbegongs, und mit etwas Glück auch Adlerrochen beobachtet werden. Makro-Liebhaber finden hier verschiedene Anglerfische, Fetzenfische, Pygmäen-Seepferdchen.

Klima & optimale Reisezeit

Indonesien hat ganzjährig ein subtropisches Klima mit hoher Luftfeuchtigkeit und Temperaturen zwischen 26°C und 32°C. Die Wassertemperaturen liegen ganzjährig zwischen 26 C° und 29 C°.

Aufgrund der Größe des Landes kommt es aber zu unterschiedlichen Trocken- bzw. Regenzeiten. Die beste Reisezeit für Bali, Lombok, Komodo und Sulawesi liegt zwischen Ende März und Anfang November, da in diesen Monaten mit wenigen Niederschlägen zu rechnen ist.
Auf den Molukken und in Raja Ampat ist es genau umgekehrt, hier sind die Monate November bis April optimal.

Preise: Papua Paradise Eco Resort - mit DOLPHINS Bestpreisgarantie
11 Nächte Deluxe Wasserbungalow Doppelbelegung ab 3,499,00 €
Verlängerungstag : 270,00 €
11 Nächte Superior Wasserbungalow Doppelbelegung ab 3,249,00 €
Verlängerungstag : 270,00 €
inkl. Tax & Kerosin, Transfers vor Ort, 11 Übernachtungen
Verpflegung: Vollpension, am Nachmittag Tee, Kaffee und Gebäck, 4 Tauchgänge am Tag, Flaschen, Blei, Boot, Nitrox, Insolvenzabsicherung.
Leistungen inklusive : unlimited Tauchpacket und Nitrox for free

Superior Bungalow

Die 26 Wasserbungalows des Papua Paradise Eco Resorts sind großzügig gestaltet und geschmackvoll eingerichtet. Mit reichlich Teak Holz verarbeitet und einer 20 m² großen Veranda mit Sonnenbetten und Hängematte, bieten die Unterkünfte einen gelungenen Mix von gediegenem Luxus und traditionellen Stilelementen. Die Bezeichnung "Eco" wurde beim Bau des Resorts sehr ernst genommen.

Deluxe Bungalow

Die 16 Superior Bungalows sind 70 m² groß und haben ein Sofa sowie einen Arbeitstisch, während die zehn 85 m² großen Deluxe Bungalows zusätzlich eine Sitzecke mit zwei Sofas, einen Deckenventilator über dem Bett und eine Minibar haben. Sie sind auch etwas aufwendiger eingerichtet und verfügen über ein größeres, halboffenes Bad. Alle Unterkünfte haben einen Wasserspender, einen Zimmersafe und einen Tee- und Kaffeekocher.

Die Insel Birie beherbergt eine kleine ökologische Wunderwelt. Verschiedenste Papageienarten lärmen über den Bäumen, in der Lautstärke nur von weißen und schwarzen Kakadus übertroffen. In den Baumkronen thronen einzigartige, nur in dieser Region beheimatete Paradiesvögel in pompösem Federkleid. Im dichten, bodennahen Buschwerk stößt man immer wieder auf Kasuare und Buschhühner.

Die Triton Bay, am südöstlichsten Ende von Neuguinea, ist wenig betaucht, aber ein Tauchgebiet der absoluten Weltklasse. Einzigartige Unterwasserlandschaft mit schroffen Felsen, wunderschönen Weichkorallengärten, Wälder von riesigen schwarzen Korallen, Fischschwärme und einer enormen Artenvielfalt bieten phantastische Szenerien.

Cenderawasih Bay National Park liegt weit abgelegen im Osten des indonesischen Inselstaates vor der Küste West-Papuas. Es ist der größte UW Nationalpark Indonesiens und bietet taucherisch noch weitgehend unberührte Tauchplätze. Ein Highlight sind die standortreuen Walhaie, bei einem Tauchgang kann man mit etwas Glück mehrere Walhaie sehen. Die Hunderten von kleinen Inseln in der Bucht sind umgeben von schönen Hartkorallengärten und es gibt eine Vielzahl von endemischen Fischen, da das Gebiet früher vom Pazifik abgeschnitten war.

Die Taucher erwartet ein Mix aus wunderschönen Riffen, viel Fisch, mit etwas Glück auch Haie und Wobegongs, viele Makrolebewesen und zum Teil auch starke Strömungen - eine Garantie für farbenrächtige und erinnerungswürdige Tauchgänge.

Die Tauchboote sind speziell auf die Bedürfnisse von Tauchern ausgerichtet. Handtücher, Trinkwasser, heiße Getränke und Snacks nach den Tauchgängen sind selbstverständlich. Täglich werden bis zu vier Tauchgänge angeboten. Tauchen am Hausriff sowie Dämmerungs- und Nachttauchgänge sind ebenfalls möglich. Maximal vier Taucher teilen sich einen Tauchguide.

Mit mehr als 30 Tauchplätzen bietet das Gebiet um die Insel eine große Auswahl an Tauchplätzen mit einer großartigen Artenvielfalt inklusive einer Putzerstation für Mantas. Die spektakulären Tauchplätze um Cap Kri stehen ebenfalls regelmäßig auf dem Tauchprogramm.

Tauchen mit den Gangga Divers Raja Ampat
Auf Raja Ampat ist das Papua Paradise Eco Resort einer der wenigen Orte, an dem man das ganze Jahr über an 365 Tagen tauchen kann. Die PADI Tauchbasis der Gangga Divers verfügt über den geographischen Vorteil, dass sowohl die Basis selbst als auch die einzelnen Tauchplätze bei jeder Wetterlage problemlos erreichbar sind. Entlang der Küste locken planktonreiche Tiefseeströmungen große Fischschwärme an, inmitten welcher sich riesige Mantarochen treiben lassen. Die größten Mantas erreichen hier eine Spannweite von bis zu sechs Metern und weisen, im Gegensatz zu anderen Regionen, teilweise eine tiefschwarze Färbung auf.

Best of Gangga Divers Raja Ampat
Hausriff: Ca. 40 Spots werden von der Tauchbasis angefahren. Die Auswahl richtet sich dabei nach der Wetterlage und den Gezeiten und es sind allesamt Tauchspots der Extraklasse. Besondere Erwähnung verdient das Hausriff der Insel Birie, denn es ist unglaublich vielfältig. Es ist weltweit eines von wenigen Riffen, an dem Taucher Mandarinenfische, Mantas, Wobbegongs, Bambus- und Riffhaie und manchmal sogar Dugongs antreffen können.

Am nordöstlichsten Punkt von Kri Island herrschen zwischen Kri und der kleinen Insel Koh Strömungen, in denen sich Schwärme von Barrakudas, Stachelmakrelen und Schnappern an einem Drop-Off tummeln. Das Cape Kri Riff fällt in relativ seichtem Wasser bis in eine Maximaltiefe von 38 Metern ab, wo Schulen von Süßlippen in der Strömung stehen. Auf dem mit Korallen geschmückten Riffrücken patrouillieren Schwarzspitzen-Riffhaie zwischen prächtigen Korallenfächern und Hawksbill Schildkröten auf Nahrungssuche. Riesige Zackenbarsche sind an diesem Spot ebenso zu Hause wie Pygmäen Seepferdchen. Ein Weltklasse Tauchgang.

+49 2236 5095 497
[email protected]

Du erreichst uns telefonisch von Montag bis Samstag zwischen 09.00 und 18.00 UHR.
Gerne kannst du uns JEDERZEIT eine E-MAIL schicken oder einen anderen TELEFONTERMIN vereinbaren.